Uli Oesterle Illustration - München / Deutschland


Werdegang, Bibliografie, Referenzen und Ehrungen

Studieren und dozieren

Ich studierte Grafik-Design an der Akademie U5 in München, an der ich heute selbst das Fach Illustration unterrichte.

Von 2012 bis 2014 leitete ich das altehrwürdige Comic-Seminar in Erlangen als einer von zwei Dozenten. Vater und Veranstalter des Comic-Seminars ist Paul Derouet.


Täglich Brot in der Ateliergemeinschaft

Seit mehr als 20 Jahren arbeite ich als professioneller Illu- strator neben natio- nalen und interna-tionalen Werbeagen-turen, sowie Zeitschriften- und Buchverlagen für Eigenkunden.

Mitte der Neunziger Jahre gründete ich mit vier weiteren Illustratoren-Kollegen das Illustrations-Studio Artillerie in München, wo sich ca.150 Jahre Berufserfahrung vereinen.

Mittlerweile sind wir auf neun Zeichner angewachsen, die in den Bereichen Editorial-Illustration, Storyboard, Character-Design, Concept-Art, Comic, Graphic-Novel, Kinderbuch, Buch- illustration, freie Malerei, Logo-Design und Icon arbeiten.


Ausstellungen

Über die Jahre hatte ich sowohl Einzelausstellungen, als auch an diversen Gruppenausstellungen teilgenommen.


Kunst am Bau

Foto: Frank Bauer
Foto: Frank Bauer

Ende 2010 gewann ich einen Wettbewerb der Stadt München für Kunst am Bau.

Von 2011 bis 2013 war ich mit der Erstellung meines Kunstwerkes "Deine Entscheidung" beschäftigt, das im Münchner Michaeli Gymnasium steht.

Die illuminierte Glas-Skulptur, bildet den Mittelpunkt eines Treppenhauses, das scheinbar vom Kunstwerk gehalten wird. Die Treppenläufe führen um das Kunstwerk herum (siehe Abbildung oben).

Auf Sicherheits-Glas wurden im keramischen Siebdruck-verfahren illustrative Motive gedruckt, die den beschwer-lichen Weg des jungen Menschen von Geburt, über Schule, Studium und dessen mögliche Lebenswege beschreiben.

Buchveröffentlichungen

Seit Ende der 1990er Jahre schreibe und zeichne ich Graphic Novels. Meine Bücher sind, neben Deutsch, in sechs weitere Sprachen übersetzt.

1999:

Schläfenlappenphantasien Zwerchfell Verlag

(auch in englisch)

 

2000:

Frass Edition 52 (auch in französisch)

 

2003:

Comic-Anthologie Dark Horse Book of Hauntings - Titel der Geschichte: Forever Dark Horse Amerika

 

2009:

Hector Umbra Carlsen (auch in englisch, französisch, spanisch, italienisch, holländisch und polnisch)


Vorauss. 2019 und 2020:

Vatermilch Carlsen (Graphic Novel in zwei Bänden á 220 Seiten - momentan in Arbeit)


Preise / Nominierungen

1997:

Erster Preis - bester Comic-Newcomer der technischen Kunsthochschule Hamburg für die Kurzgeschichte "Die süssen Erinnerungen des Otto Mallorca" (enthalten in Schläfenlappenphantasien)


2000:

Nominierung Max & Moritz Preis beim Comicsalon Erlangen - bestes Debut- Album - für die Kurz- geschichtensammlung "Schläfenlappen-phantasien"

 

2004:

ICOM Preis - bestes Independent Comic - beim Comicsalon in Erlangen für "Hector Umbra - Der halbautomatische Wahnsinn"


2004:

Nominierung - bestes Debut-Album - beim Comic-Festival in Haarlem in Niederlande für "Hector Umbra - Der halbauto- matische Wahnsinn"


2010:

Nominierung - bestes Debut-Album - BD-Festival in Angouléme / Frankreich für die Gesamtausgabe von "Hector Umbra"

 

2010:

Nominierung - bestes Album / bester deutscher Zeichner / bestes Szenario - Max & Moritz Preis beim Comicsalon Erlangen für die Gesamtausgabe von "Hector Umbra"


2016:

Erster Platz beim Comic-buchpreis (Förderpreis) der Berthold Leibinger Stiftung für die Graphic Novel im Entstehen: "Vatermilch"